Slide1 Slide2 Slide3 Slide4 Slide5 Slide6 Slide7 Slide8
01 / 08

Slide1

02 / 08

Slide2

03 / 08

Slide3

04 / 08

Slide4

05 / 08

Slide5

06 / 08

Slide6

07 / 08

Slide7

08 / 08

Slide8


Elternberatung

Im Rahmen des Projektes SEITENWAHL bietet die ARUG/ZDB neben der Ausstiegsarbeit auch ein qualifiziertes und kombiniertes Beratungsangebot für Eltern und Angehörige von Jugendlichen in rechtsextremen Szenen an.

Das Projekt hält ein kombiniertes Beratungsangebot für alle Angehörigen von Jugendlichen vor, die der rechtsextremen Szene zugehörig sind. Es deckt dabei vorrangig folgende Arbeitsfelder ab:
Eine qualifizierte Einzelberatung für alle Angehörigen, die Bereitstellung von Informationen, Materialien, Handreichungen für Angehörige und Beratungsstellen, die Qualifizierung und Fortbildung von Multiplikator_innen in der Elternberatung (federführend durch unseren Kooperationspartner LidiceHaus Bremen) und die Vermittlung an regionale Ansprechpartner_innen bzw. betreuende Institutionen.
Dazu wurde ein vielseitig qualifiziertes, mobiles Beratungsteam gebildet. Das Beratungsteam ist Teil des bundesweiten Netzwerkes "Rechtsextremismus und Familie".

Sie sind Eltern oder Angehörige eines Jugendlichen, der in der rechten Szene ist, oder sie haben Angst, das er/sie in die rechte Szene gerät? Rufen sie uns an, wir beraten sie (auch anonym) - telefonisch - oder persönlich nach Vereinbarung.

 

Beispiele unserer Beratungspraxis finden sie hier:

Lidicehaus Bremen

37 Grad -"Hilfe ich will mein Kind zurück" - Eltern von Neonazis:

 

BMFSFJ DL mitFoerderzusatz RZ