Spot On Eintracht – Demokratie ins Spiel bringen!

30.04.2019 | Das EINTRACHT-STADION in Braunschweig ist ein gelebter Ort der Demokratie und gesellschaftlicher Teilhabe. Um die Demokratie sichtbar, deutlich und erlebbar zu machen, startete am 4. April 2019 ein Workshop mit Schülerinnen und Schülern des 9. Jahrgangs der Integrierten Gesamtschule Heidberg in Zusammenarbeit mit der Arbeitsstelle Rechtsextremismus und Gewalt Braunschweig (ARUG), der Niedersächsischen Landeszentrale für politische Bildung und der Eintracht Braunschweig Stiftung. (...)

Das EINTRACHT-STADION in Braunschweig ist ein gelebter Ort der Demokratie und gesellschaftlicher Teilhabe. Um die Demokratie sichtbar, deutlich und erlebbar zu machen, startete am 4. April 2019 ein Workshop mit Schülerinnen und Schülern des 9. Jahrgangs der Integrierten Ge-samtschule Heidberg in Zusammenarbeit mit der Arbeitsstelle Rechtsextremismus und Gewalt Braunschweig (ARUG), der Niedersächsischen Landeszentrale für politische Bildung und der Eintracht Braunschweig Stiftung. Mit dieser Gruppe wurden im Stadion während des Workshops die Grundlagen für einen „Spot“ durch kreative Mitbestimmung und eigene Ideen erstellt. Die Erarbeitung und Durchführung des „Spots“ wurde von Schülern selbstständig gestaltet und von Teamerinnen und Teamern der Kooperationspartner begleitet. Der „Spot“ orientiert sich ganz an der Lebenswelt der Jugendlichen, wodurch gesellschaftliche Teilhabe fühlbar und lebendig wird. Das EINTRACHT-STADION bietet dazu verschiedene Anknüpfungs-punkte, die nicht immer auf den ersten Blick mit Demokratie in Verbindung gebracht werden. Mit Hilfe des „Spots“ werden genau diese Orte in Bezug zueinander gestellt. Dabei waren der Kreativität der Gruppe keine Grenzen gesetzt. Ist der „Spot“ einmal erstellt, können alle Interessierten im Zuge eines Besuchs des Stadions auf Entdeckungstour gehen. Das Scannen eines QR-Codes bietet den Einstieg – alles, was dafür benötigt wird, ist dann ein Smartphone. Die Veröffentlichung dieses „Spots“ ist noch in dieser Saison geplant! (Nicole Kumpis-Giersig, Eintracht Braunschweig Stiftung)

Eintracht-Echo, Ausgabe 17 (siehe S. 31)

Spot on - Demokratie auf der Spur

Eintracht Braunschweig Stiftung

Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen

Ost gGmbH

Bohlweg 55, 38100 Braunschweig

 

Geschäftsführer: Maximilian Schmidt

AG Hannover I HRB Hannover 61929 I FA Hannover-Nord I St.-Nr.: 25/206/20840

Testiert nach LQW

Arbeitsstelle Rechtsextremismus und Gewalt

Bohlweg 55
38100 Braunschweig

Tel.: 0531 - 123 36-42
Fax: 0531 - 123 36-55

infodon't want spam(at)arug.de

Zentrum Demokratische Bildung

Heinrich-Nordhoff-Straße 73-77
38440 Wolfsburg

Tel.: 05361- 89 130 5-0
Fax: 05361- 89 130 5-8

infodon't want spam(at)zdb-wolfsburg.de

Arndtstr. 20
30167 Hannover

Tel.: 0511-164 91-0
Fax: 0511-164 91-26

infodon't want spam(at)zdb-wolfsburg.de