Anton Maegerle: Rechte und Rechtsextreme im Protest gegen Hartz IV

5,00 €

Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN
Braunschweig 2006/2007

ISBN-10 3-932082-22-2
ISBN-13 978-3-932082-22-1

Broschüre, 72 Seiten


Längst hat die modernisierte extreme Rechte die soziale Frage für sich entdeckt! Sie gibt sich antikapitalistisch, globalisierungskritisch und hat Themenfelder besetzt, die bis weit in die Mitte präsent sind und als "linke" Protestthemen ihre Präsenz z.B. bei Demonstrationen fanden.

Die Anfang August 2004 wieder belebten Montagsdemonstrationen waren für Rechtsextremisten ein ideales Betätigungsfeld. Sie versuchen seitdem mit der Hetze gegen Hartz IV bzw. die Agenda 2010 soziale Ängste und Unsicherheiten zu schüren, zu nutzen und zu instrumentalisieren. Mit der Verknüpfung sozialistischer und nationalistischer Parolen werden vereinfachende und populistische "Lösungen" angeboten, die die soziale Frage mit fremdenfeindlichen, rassistischen und antisemitischen Vorstellungen aufladen.

Der Autor Anton Maegerle liefert hier einen Überblick durch eine akribisch recherchierte Fülle von Materialien und Informationen, stellt handelnde Personen, Parteien und Organisatoren vor. In diesem Sinne stellen die Materialien auch einen erneuten Anstoß zur Auseinandersetzung mit den populistischen "Gegenentwürfen" der extremen Rechten dar!


Über den Autor:
Anton Maegerle, Journalist, Buch- und TV-Autor, langjähriger Mitarbeiter des SPD-nahen Informationsdienstes "blick nach rechts", der Archiv-Notizen des Duisburger Instituts für Sprach- und Sozialforschung (DISS) und der Vierteljahreshefte "Tribüne. Zeitschrift zum Verständnis des Judentums".

Veröffentlichungen u.a.:
Die Sprache des Hasses. Rechtsextremismus und völkische Esoterik - Jan van Helsing, Horst Mahler (2001)
Thule. Vom völkischen Okkultismus bis zur Neuen Rechten (2. Aufl. 1998, beide Publikationen mit Friedrich Paul Heller)
Blätter gegen Zeitgeist und Dekadenz. Profile und Beziehungen neurechter Periodika an Beispielen (in: Wolfgang Gessenharter/Thomas Pfeiffer (Hrsg.): Die neue Rechte - eine Gefahr für die Demokratie? (2004))
Globalisierung aus Sicht der extremen Rechten (2005)

Preis = Schützgebühr

zurück

Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen

Ost gGmbH

Bohlweg 55, 38100 Braunschweig

 

Geschäftsführer: Maximilian Schmidt

AG Hannover I HRB Hannover 61929 I FA Hannover-Nord I St.-Nr.: 25/206/20840

Testiert nach LQW

Arbeitsstelle Rechtsextremismus und Gewalt

Bohlweg 55
38100 Braunschweig

Tel.: 0531 - 123 36-42
Fax: 0531 - 123 36-55

infodon't want spam(at)arug.de

Zentrum Demokratische Bildung

Heinrich-Nordhoff-Straße 73-77
38440 Wolfsburg

Tel.: 05361- 89 130 5-0
Fax: 05361- 89 130 5-8

infodon't want spam(at)zdb-wolfsburg.de

Arndtstr. 20
30167 Hannover

Tel.: 0511-164 91-0
Fax: 0511-164 91-26

infodon't want spam(at)zdb-wolfsburg.de