Cornelius Peltz-Förster: Handlungsfähig bleiben - handlungsfähig werden

2,50 €

Rechtliche Grundlagen und Handlungsempfehlungen für Eltern rechtsextremer Jugendlicher


Reihe "Kompetente Konzepte für Demokratie und Toleranz", Band 3

Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN
Braunschweig 2010

ISBN 978-3-932082-36-8

Taschenbuch 21x15 cm, 128 Seiten


Ziel der zweiten, aktualisierten und erweiterten Auflage dieses Buches bleibt primär, Eltern von rechtsextrem orientierten Jugendlichen ein Handwerkszeug an die Hand zu geben, um in der Auseinandersetzung mit ihrem Kind handlungsfähig zu bleiben oder es wieder zu werden. Dieses Buch richtet sich aber auch an Multiplikator/innen in der (sozial)pädagogischen Arbeit sowie an Lehrerinnen und Lehrer. Im Mittelpunkt steht dabei der Ansatz, den Zugang zur Auseinandersetzung mit dem Kind nicht ausschließlich über subjektive Moralvorstellungen oder Bewertungen der Eltern, sondern zusätzlich über rechtliche Grundlagen zu wählen. Anhand von Fragen wie "Was können Eltern unternehmen, wenn ihr Kind in seinem Zimmer "rechte Musik" hört?" und weiteren Fragestellungen werden sowohl der rechtliche Rahmen elterlichen Handelns als auch Handlungsempfehlungen benannt. Die Antworten werden von einer betroffenen Mutter, einem Aussteiger sowie einem Experten mit Blick auf ihre "Alltagstauglichkeit" kommentiert. Die Geschichte der betroffenen Mutter wird darüber hinaus ausführlich dokumentiert. Neben Informationen zu Hintergründen und Ursachen rechtsextremer Orientierungen und einer kommentierten Materialliste zum Thema sind Adressen von Beratungs- und Informationsstellen aufgeführt.

Über den Autor:
Cornelius Peltz-Förster, Jahrgang 1975, Diplom-Soziologe und Buchautor aus Bremen. Gegenwärtig befristet als Berater für das Projekt "pro aktiv gegen rechts - Mobile Beratung in Bremen und Bremerhaven" tätig, das aus Mitteln des Bundesprogramms "kompetent für Demokratie - Beratungsnetzwerke gegen Rechtsextremismus" gefördert wird.


Preis = Schützgebühr

zurück